Zur Startseite...   Aargauer Landeskirchen
Römisch-Katholische Kirche im Aargau
Reformierte Landeskirche Aargau
Christkatholische Landeskirche Aargau

info@landeskirchen-ag.ch
www.landeskirchen-ag.ch

Ökumenische Zusammenarbeit im Aargau. Ihre Landeskirchen.

StartseiteKontaktSitemapImpressumSeite druckenSeite weiterempfehlen

Suchen

 

Freifach Religion

Das Freifach Religion wird an der Kantonsschule Zofingen von Kurt Stehlin unterrichtet. Es dient dazu, Lebens- und Glaubensfragen anzusprechen und zu klären und neue Horizonte im Reich der Religionen und Weltanschauungen zu eröffnen.

Es geht darum, die Wurzeln des Christentums neu zu entdecken und mit andern Religionen und Traditionen zu vergleichen, das meist verbreitete Buch der Weltliteratur, die Bibel, besser kennen zu lernen und auf aktuelle religiöse Themen einzugehen und die eigenen Fragen der SchülerInnen zu beantworten.


Gymnasiasten können vom ersten Jahr bis zum Abschluss wöchentlich eine Lektion besuchen.

Folgende Themen sind denkbar:
Christlich-jüdische Tradition:
Wir lernen unsere eigene Kultur besser kennen, setzen uns mit der christlich-jüdischen Spiritualität auseinander, erhalten einen Einblick in die unterschiedlichen Zugänge zur Bibellektüre. Wir lernen Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen Judentum und Christentum verstehen. Wir gehen auf Themen der Kirchengeschichte kritisch ein (wie Urkirche – konstantinische Wende – Reformation – Aufklärung) und betrachten auch ihre Schattenseiten (wie Kreuzzüge, Inquisition, Antisemitismus). Auch die verschiedenen christlichen Konfessionen können Thema sein.

Weltreligionen (Hinduismus, Buddhismus, Judentum, Islam):
Um mit Menschen anderer Kulturen und Religionen besser umgehen zu können, lernen wir die vier anderen Weltreligionen Hinduismus, Buddhismus, Judentum und Islam kennen und thematisieren, je nach Interesse, weitere Weltanschauungen.
Wir vergleichen die verschiedenen Weltanschauungen miteinander.

Sekten:
Wir befassen uns mit Sekten und ihren Merkmalen anhand von Quellen, Sekundärliteratur und im Gespräch mit Sektenmitgliedern.

Ethik:
Wir lernen Beiträge der Religion zu aktuellen ethischen und moralischen Fragestellungen wie Abtreibung, Sterbehilfe, Suizid, Todesstrafe u.a. kennen und beurteilen.

Fragen nach dem Sinn des Lebens:
Wir suchen nach Antworten, die die verschiedenen Religionen auf die Fragen «Woher komme ich? Wohin gehe ich? Was ist der Sinn des Lebens?» geben.

Vorbilder:
Wer oder was prägt unser Leben?

Vorurteile/Rassismus:
Wie kommen wir diesen auf die Schliche? Wie gehen wir damit um?

Glaube – Naturwissenschaften:
Wie ist das Verhältnis denkbar?

Wie sieht der Unterrichtsablauf etwa aus?
Vor allem aber Themen nach eigener Wahl.
Mitbestimmung und Mitgestaltung des Unterrichts sind sehr erwünscht.


Es sind alle herzlich willkommen, die an Fragen der Religion interessiert sind. Persönlicher Glaube ist nicht Voraussetzung.

Ich freue mich auf interessante Stunden mit Ihnen.
Kurt Stehlin