Zur Startseite...   Aargauer Landeskirchen
Römisch-Katholische Kirche im Aargau
Reformierte Landeskirche Aargau
Christkatholische Landeskirche Aargau

info@landeskirchen-ag.ch
www.landeskirchen-ag.ch

Ökumenische Zusammenarbeit im Aargau. Ihre Landeskirchen.

StartseiteKontaktSitemapImpressumSeite druckenSeite weiterempfehlen

Suchen

 

Glauben

An einer kürzlich beigewohnten Trauerfeier erwähnte der Zelebrant mehrmals die Wichtigkeit des Glaubens um Trost in einer schwierigen Zeit zu finden. Da habe ich mir sofort Gedanken gemacht: was ist Glauben und was bedeutet der Glaube für mich?

Profan verwenden wir das Wort Glaube für Vertrauen, Treue und auch Gehorsam. Im Christentum steht Glaube für die Hinwendung zu Gott. Oder anders gesagt: ich verlasse mich auf Gott, ich bin treu zu Gott.

Und hier liegt der scheinbare Widerspruch: Beim Abschied von einer geliebten Person wird das Vertrauen und die Treue zu Gott hart auf die Probe gestellt. Und wie steht es mit dem Glauben in die Katholische Kirche mit ihren Spannungen zwischen dogmatischer Lehre und gelebter Wirklichkeit?

Moment ... Ist dann aber der Glaube eine Einbahnstrasse von Gott und der Kirche zu uns? Glauben umfasst für mich die persönliche Aufgabe und Verantwortung zur aktiven Gestaltung und Mitwirkung in der Kirche im Dienste der Mitmenschen. Und für uns im Aargau kann ich das sowohl in der pastoralen, wie auch in der öffentlich-rechtlichen Gestalt der Kirche.

Damit sind wir beim Bengalischen Dichter und Philosoph Rabindranath Tagore mit seiner Aussage: Der Glaube ist der Vogel, der das Tageslicht spürt, bevor der Morgen dämmert.



AutorIn: Francis Kuhlen
Gesendet am: 13. Oktober 2014


Beitrag von:

Francis Kuhlen

Geboren 1945 und aufgewachsen in Leuven, Belgien; Abschluss als Diplomingenieur in Elektrotechnik an der Katholischen Universität Leuven. Als Kind habe ich jeweils den grössten Teil meiner Sommerferien in der Schweiz in einem reformierten Umfeld verbracht.

Mit einem Stipendium bin ich 1968 an die ETH Zürich, wo ich anschliessend als Assistent tätig war und einen Abschluss in Betriebswissenschaften gemacht habe. Dann war ich während 35 Jahren in einem globalen IT Konzern tätig. Während den letzten Zehn Jahre meiner beruflichen Tätigkeit war mein Arbeitsort in Deutschland und sehr international ausgerichtet.

2009 ging ich in den Ruhestand.

Ich bin seit mehr als 40 Jahr glücklich verheiratet und wir haben zwei erwachsene Kinder. Seit 7 Jahren bin ich Mitglied der Synode der R.-K. Landeskirche und Präsident der Finanzkommission der Kirchgemeinde Lenzburg. Meine Freizeit wird vor allem von der Stiftung Schweizer Jugend forscht und vom SAC geprägt.



zurück...